Stammtisch mit Pauline Miller und Andrea Hanisch: Zwei starke Frauen, ein neues Politikverständnis

Gestern Abend war volles Haus beim Stammtisch des Bürgerforums  im La Vigna. Zu Gast war Andrea Hanisch, die Bürgermeisterkandidatin von Höhenkirchen-Siegertsbrunn.  Was sie über ihre Vorstellungen von Politik sagte, macht Mut und Hoffnung und fand viel Zustimmung: Echte Beteiligung der Bürger, Problemlösungen und gemeinsame Projekte über die Gemeindegrenzen hinweg, um nur einige Ansätze aufzugreifen. Ein neues Amtsverständnis wird deutlich: Die Bürgermeisterin, die Impulse gibt, Meinungen der Bürger nicht als Angriff auf die eigene Autorität versteht sondern als Bereicherung, und die dann Brücken baut und als Moderator den Umsetzungsprozess vorantreibt. Konkretisiert wurde es am Beispiel Verkehr/Luitpoldstraße: Man war man sich einig, dass eine gemeinsame Verkehrslösung für die beiden Gewerbegebiete MUNA (Hohenbrunn) und Gewerbegebiet Am Hart (Höhenkirchen) gefunden werden muss. Damit liegen Pauline Miller und Andrea Hanisch auf einer Linie. Zwei starke Frauen, ein einheitliches Politikverständnis. Hier könnte eine neue und gute Zusammenarbeit entstehen.