Bürgerforum hautnah an der Landespolitik

Die 32 Hohenbrunner und Riemerlinger waren echt begeistert. Auf Einladung von Bürgermeister-Kandidatin Pauline Miller (Bürgerforum) und Nikolaus Kraus, Landtagsabgeordneter der Freien Wähler, erlebten sie am 10. Dezember einen hochinteressanten Adventsnachmittag im Maximilianeum. Mit einem gut gemachten Film wurden die Besucher über Gebäude, Demokratie, Organisation und Arbeit im Parlament (wer macht was) aufgeklärt. Danach konnte die Gruppe an eine Plenarsitzung des Parlaments verfolgen. Es ging um eine Änderung des Ladenschlussgesetzes. Und da ging es zwischen den Fraktionen wortgewaltig und emotional zur Sache. Aber im Laufe der Aussprache war schnell erkennbar, dass Bayern weiter das Bundesland sein wird, dass keinen Verkauf in Geschäften und Handelsketten rund um die Uhr erlauben wird. Die anschließende Gesprächsrunde mit Nikolaus Kraus war dann das eigentliche Highlight des Nachmittags. Viele aktuelle Themen wurden angesprochen vom Klimawandel und was dagegen getan werden muss, Begrenzung des Flächenverbrauchs in Bayern, Mobilitätsfragen (sind Elektroautos das Nonplusultra?), werden die von FW-Chef Aiwanger angekündigten 300 Windräder in absehbarer Zeit aufgestellt? Kraus räumte  durchaus ein, dass es eminent schwer ist, als kleinerer Koalitionspartner seine Vorhaben und Ideen umzusetzen. Aber – so meinte er – es werden halt oft Kompromisse geschlossen. Nach der für alle Teilnehmer interessanten Diskussion war die Gruppe noch zu Gast in der Landtagsgaststätte. Und natürlich durfte auch ein Gruppenfoto mit allen nicht fehlen.

Diskussion mit Nikolaus Kraus